Festgehalten

„Montag 16.1. Zum ersten Mal Deutsch f. türkische Frauen – aber es kam nur eine Frau (...)“ hielt Ursula Oran-Daniel, eine der Gründungsmitgliedsfrauen von Miteinander Lernen – Birlikte Öĝrenelim, der ersten Beratungsstelle für türkischsprachige Migrantinnen in Wien, als Tagebucheintrag im Jahr 1984 fest. Das Projekt startete 1983 als Initiative des Vereins Frauensolidarität und von Studentinnen, die Nähkurse für türkischsprachige Frauen im 16. Wiener Gemeindebezirk in der Volkshochschule Ottakring anboten. Relativ rasch wurde das Kursangebot ausgeweitet. 1984 wurden bereits Deutsch- und Alphabetisierungskurse (jeweils mit Kinderbetreuung), eine Vorschulkindergruppe, Lernhilfegruppen für Schulkinder, Sozialberatung oder Frauengesprächsgruppen angeboten. 1986 konstituierte sich Miteinander Lernen als Verein und wird bis heute überwiegend aus öffentlichen Fördermitteln finanziert. Insgesamt dokumentieren drei Notizbücher Ursula Oran-Daniels Tätigkeiten für den Verein im Zeitraum 1984 bis 1988. Die Notizbücher erfüllten multiple Funktionen: als Tagebuch, Kalender, Adressbuch oder Notizheft für diverse Tätigkeiten. Persönliche Befindlichkeiten und Erinnerungen wurden darin ebenso festgehalten wie Übungen für den nächsten Deutschkurs oder andere Vereinsaktivitäten (Treffen, berufliche Netzwerke, Förderansuchen).